Longe Range FPV Drohne

Long Range FPV Drohne – Vergleich

Gleich losstarten...

Die besten Modelle | Stärken und Schwächen

Der König des Long Range FPV

Flywoo Explorer 4 Long Range Drohne V2

Die Flywoo Explorer ist der Urvater der unter 250gr Long Range FPV Drohnen. Dank halbjährlicher Weiterentwicklung und Updates ist sie noch immer der König der Long Range Drohnen. Mit dem richtigen Akku sind hier 30+ Minuten Flugzeit locker drin. 

Klar, sie ist nicht für Freestyle geeignet, da Ihr Motoren auf sparsames Cruisen ausgelegt ist. 

GPS ist genauso an Bord, wie ein lauter Buzzer mit eigener Batterie und einer frei stehenden Long Range Antenne für die Videoübertragung. 

 

Stärken und Schwächen

Mein Favourit

iFlight Chimera4 LR

Die iFlight Chimera4 ist mein Favourit. Zum einen schätze ich iFlight sehr, da sie wunderbare, durchdachte Drohnen rausbringen, zum anderen verbindet die Chimera4 Long Range Drohne mit mehr Power.

Da sie stärkere Motoren (3800KV) hat, kann man mit ihr etwas Freestylen, hat mehr Power bei Gegenwind und sie kriegt auch einen Punch Up hin. Dadurch büßt man zwar ca. 5 Minuten Flugzeit ein, aber 15-20+ Minuten mit einem guten Lipo sind immer noch drin!

Was ich dabei besonders schätze, ist der extra stark ausgelegte ESC, welcher ja die Power umwandelt und bereitstellt. Der ESC ist leider die Schwachstelle bei allen Drohnen, hier wurde vorgesorgt – sehr toll!

Stärken und Schwächen

Die Alternative

GEPRC Crocodile Baby 4 LR

Die Crocodile Baby 4 Long Range Drohne ist die Alternative mittendrin. Sie fliegt weiter als die Chimera4 und hat ist stärker als die FlyWoo Explorer. Doch sie toppt auch niemand, sie ist das Allround Paket.

Das einzige was etwas stört ist das von vielen Testern bemängelte GPS, welches einfach wenig verlässlich ist. Trotzdem lohnt es sich einen genaueren Blick auf die Crocodile Baby 4 zu werfen.

Stärken und Schwächen

Die Neue

Diatone Roma F4 LR Drohne

Die Diatone Roma F4 LR Drohne wird auch von allen Testern gelobt. Sie ist sehr sauber zusammengebaut, die 3000KV Motoren sind auch eher auf Sparsamkeit ausgelegt, doch dadurch ergibt sich auch wieder eine exzellente Flugzeit.

Wer Diatone lieber mag und gute Erfahrungen gesammelt hat, ist mit der Roma F4 LR sicher bestens bedient. Die einzige Schwäche ist leider auch hier das GPS, welches sich als etwas störrisch beweist. Ansonsten reiht Sie sich perfekt in die Reihe der Sub 250g Long Range Drohnen mit ein.

 

Stärken und Schwächen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Share on tumblr
Tumblr
Share on telegram
Telegram