Gartenschere Ratgeber

User to User – Trust1 Reviews – von Bernd B.

5/5

Schnell erklärt

Welche Gartenschere brauchst du...

Für jede Schneidarbeit verwenden wir Gärtner eine andere Schere. Für Blumen braucht es eine andere Gartenschere, als wenn ich Äste schneiden will. Äste brauchen einen schrägen, sauberen Schnitt, damit Pilze und anderes keine Chance haben. 

Um das Ganze etwas abzukürzen, präsentiere ich euch für 3 Einsatzbereiche meine 3 Preisleistungssieger. Legen wir gleich los!

Gartenschere Garten 2
Gartenschere Test

Strauchschere (bis dünne Äste)

Für Sträucher, Rosen, dünne Fiskar Powergear X. Es ist eine Amboss-Schere aus sehr hochwertigem, rostfreien, antihaftbeschichtetem Stahl. Sie liegt sehr ergonomisch in der Hand, sodass man auch länger damit arbeiten kann. Diese Schere ist quasi der Allrounder für jeden Tag. Den Stahl kann man selbstverständlich jedes Jahr nachschleifen lassen. So hat man viele Jahre damit, anstatt sich jedes Jahr eine Neue zu kaufen.

Ast (für Bäume)

Für Obstbäume oder andere Äste braucht es das richtige Werkzeug. Äste sind dicker, deshalb brauchen wir Hebelwirkung, zudem sind sie oft weiter oben, so brauchen wir einen Teleskopstiel. Aus diesen Gründen geht meine Empfehlung eindeutig an die Gardena TeleCut. Sie schneidet problemlos auch dickere Äste und man kommt mit ihr hoch hinauf. Auch sie kann man nachschleifen.

Astschere Gartenschere 2

Blumenschere

Blumen und Grünschnitt ist mit den anderen beiden Gartenscheren kaum möglich. Dafür benötigt es eine spezielle Floristenschere. Sie sind günstiger als sie sich anhören (10-15€), aber für den speziellen Einsatzzweck, würde ich nur diese verwenden. Diese Scheren sind speziell für Blumen und Grünschnitt geschärft. So bekommen Blumen einen scharfen Schnitt und nichts franst aus. Hier meine Empfehlung:

Rosenschere Gartenschere

Gartenschere Ratgeber

Fazit - die richtige Gartenschere

Es lohnt sich für die jeweilige Pflanze die richtige Gartenschere zu verwenden. Es ist kein großes Investment, aber mit der richtigen Schere ist man jahrelang unterwegs und die Blumen, Sträucher und Bäume werden es ihnen danken. Weniger Krankheiten, mehr Frucht und Blütenpracht und ein gutes Gewissen sind die Früchte guter Arbeit.

Mit lieben Grüßen,

Bernd